SPD startet landesweite Kampagne für Schulhorte

SPD-Landesgeschäftsführer, Jens Hartung startet heute die Kampagne „JA zum Schulhort“. Mit der Kampagne bringt sich die SPD Thüringen aktiv in das von ihr initiierte Bündnis zum Erhalt der Schulhorte ein. Als ein Schnittpunkt der Kampagne dient die Internetplattform www.JAzumSchulhort.de.

Jens Hartung dazu:

„Wir werden die Kommunalisierung der Schulhorte nicht mittragen. Dieser Plan der CDU-Landesregierung ist unter pädagogischer Perspektive genauso verfehlt, wie er in finanzieller Hinsicht zu einer enormen Belastung der Kommunen führt. Die damit verbundene absehbare Bestandsgefährdung wollen wir abwenden. Neben den Kürzungen des kommunalen Finanzausgleiches ist die geplante Änderung bei der Zuständigkeit für den Schulhort ein weiterer Schritt der CDU Landesregierung, der die Kommunen systematisch schwächt.

Deshalb setzen wir auf ganz konkrete Aktionen. Wir haben unseren Mitgliedern umfangreiches Informationsmaterial zusammengestellt und zugesandt. Wir werden im ganzen Land Initiativen starten. Wir wollen damit das Problem vor allem in den Kommunen auf die Tagesordnung setzen. Denn schließlich sind es die Kommunen, denen die Landesregierung den schwarzen Peter der Finanzierung zu schieben will. Die Kommunen sollen dann den Eltern die Erhöhung von Hortgebühren verkünden und für die Schließung von Hortstandorten gerade stehen.

Die bewährte Verbindung von Grundschule und Hort darf nicht durch kurzsichtige Tricksereien der CDU-Landesregierung gefährdet werden.
Auf der Internetseite www.JAzumSchulhort.de finden sich fachliche Informationen rund um das Thema Schulhorte. Wir haben Vorschläge für Aktionen eingearbeitet und berichten auch über Veranstaltungen aus den Thüringer Kreisen und Städten.“

Schreibe einen Kommentar