Taubert fordert Bürgerversicherung: Keine 2-Klassen-Medizin zulassen

Heike Taubert, stellvertretende Vorsitzende der SPD Thüringen und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD Fraktion im Thüringer Landtag, spricht sich für eine Bürgerversicherung aus. Die Forderung von Ärztevertretern nach einer Prioritätenliste lehnt sie ab:

„Schluss mit dieser unsäglichen Diskussion. Es darf nicht darum gehen, wer künftig noch welche Behandlung bekommen soll. Das ist der direkte Weg in die 2-Klassen-Medizin.

Wir brauchen jetzt eine Debatte, wie wir den medizinischen Fortschritt für alle sichern. Unser Vorschlag ist eine Bürgerversicherung in die alle einzahlen. Das sichert die gleichen Leistungsansprüche für alle und eine stabile Finanzierung auf solidarischer Basis.

Wenn der Ärztepräsident mithelfen will, unser Gesundheitssystem auf sichere Füße zu stellen, soll er nicht nur darüber reden, welche Leistung künftig abgerechnet werden kann, sondern die Forderung nach einer möglichst breiten und solidarischen Finanzierung unseres Gesundheitssystems unterstützen.“

Schreibe einen Kommentar