Team Matschie: Schmitt-Wellbrock für Justiz

Christoph Matschie hat ein weiteres Mitglied seines Teams vorgestellt: Dr. Wolfgang Schmitt-Wellbrock. Der 55-Jährige Jurist kennt Thüringen gut. Von 1995 bis 2000 leitete er eine Abteilung im Erfurter Justizministerium.

Schmitt-Wellbrock erklärt zu seinen Schwerpunkten die Sicherung der Unabhängigkeit der Justiz, die Stärkung der gerichtlichen Selbstverwaltung, eine Reform der Strafverfolgung sowie des Opferschutzes und eine Verwaltungsmodernisierung.

Vita

1967 Abitur

1967 ? 1972 Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt/Main und in Berlin

1973 Erstes juristisches Staatsexamen

1973 – 1975 Mitarbeiter des Offenbacher Bundestagsabgeordneten

1975 – 1977 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Frankfurt/Main

1977 – 1980 Rechtsreferendar

1978 Promotion

1980 Zweite juristische Staatsprüfung

1980 Hessischer Justizdienst (Verwaltungsgerichtsbarkeit)

1985/1986 Abordnung an die Hessische Staatskanzlei

1990/1991 Abordnung an den Hessischen Verwaltungsgerichtshof

1995 – 2000 Abteilungsleiter im Thüringer Ministerium für Justiz und Europaangelegenheiten

seit 2000 Abteilungsleiter im Bundesministerium der Justiz

Weitere Lebensstationen

1970 Eintritt in die SPD

1981 – 1995 Abgeordneter im Umlandverband Frankfurt

1982 – 1995 Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Offenbach GmbH

1985 – 1995 Mitglied im Aufsichtsrat der Energieversorgung Offenbach AG – ab 1986 Vorsitzender des Aufsichtsrats

1986 – 1994 Lehrauftrag an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer

Schreibe einen Kommentar