Thüringen für geringere Mehrwertsteuer auf Schulessen

Thüringen wird eine Bundesratsinitiative für einen veringerten Mehrwertsteuersatz auf Schulessen starten. Nach dem Wunsch der Landesregierung soll die Neuregelung schnell greifen.

Thüringens Kultusminister und SPD-Landesvorsitzender Christoph Matschie: „Ich hoffe auf eine zügige Beratung, damit die neuen Regeln bereits zum neuen Schuljahr greifen.“
Hintergrund war, dass für das in Schulen zubereitete Essen der volle Mehrwertsteuersatz von 19 % fällig wird, Fastfood dagegen nur mit dem verringerten Satz von 7 % belegt wird.
Die Bundesratsinitiative soll eine flächendeckende gesunde Ernährung in den Schulen befördern.

Schreibe einen Kommentar