Urwahl in Thüringen – Matschie gewinnt mit überwältigender Mehrheit

Am Sonntag, dem 24. Februar 2008 haben alle Mitglieder der SPD in Thüringen in einer Urwahl den SPD-Ministerpräsidentenkandidaten für die nächste Landtagswahl bestimmt. Eine Briefwahl war laut Bundessatzung nicht möglich. Wahlberechtigt war, wer am 15.12.2007 Mitglied in der Thüringer SPD war und es auch noch zum Zeitpunkt der Urwahl ist. Dies beschloss der Landesvorstand am 17. Dezember 2007.

Zwei Kandidaten standen zur Wahl:
» Christoph Matschie und » Dr. Richard Dewes. Deren Internetseiten stehen nicht in Verantwortung des Landesverbandes.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar