CDU-Steuerdebakel passt auf keinen Bierdeckel

Mit Blick auf den bei der Finanzministerkonferenz diskutierten Bund-Länder-Bericht zum Vergleich der verschiedenen Steuerkonzepte äußert Christoph Matschie, Ministerpräsidentenkandidat und Vorsitzender der SPD Thüringen:

„25 Milliarden Euro mindestens – soviel kosten die Steuerphantasien der CDU. Dieter Althaus wird schon Probleme damit haben, diese Zahl auf einen Bierdeckel zu schreiben. Was Althaus aber überhaupt nicht kann, ist die Liste der durch die Ausfälle notwendigen Streichungen auf einen Bierdeckel zu packen.

Diese Liste wird noch länger sein als die Liste der wichtigen Thüringer Verkehrsprojekte, die die CDU-Landesregierung in diesem Jahr auf Eis gelegt hat.

So lange die CDU nicht einen vernünftigen Gedanken zur Finanzierung ihrer Steuerheuchelei hat – stattdessen sogar noch mehr Geld vom Bund fordert – sollte sie dieses leere Versprechen nicht weiter in die Welt posaunen.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Finanzen

Schreibe einen Kommentar