Helle Köpfe im Osten sorgen für Aufschwung

Zum Jahresbericht „Stand der Deutschen Einheit“, den der Bundestag am 16. Januar diskutierte, äußert Christoph Matschie, Landesvorsitzender der SPD Thüringen:

„Allen Unkenrufen zum Trotz ? die Innovationsdynamik in den neuen Ländern gewinnt spürbar an Kraft. Der Politikansatz der SPD-geführten Bundesregierung, durch eine verstärkte Förderung von regionalen und technologiebezogenen Netzwerken Defizite auszugleichen, trägt erkennbar Früchte.

Die hellen Köpfe gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen tragen diese Entwicklung voran. Der Ansatz der Bundesregierung ? weg von einer einseitigen Konzentration auf den Bausektor und hin zu Schaffung von wettbewerbsfähigen Arbeits- und Ausbildungsplätzen ? kommt ihnen zugute. Gleichzeitig entsteht so ein enormes Wachstums- und Beschäftigungspotenzial.

Mit unserer Ausrichtung auf Investition, Innovation, Bildung und Forschung ist es in den vergangenen Jahren gelungen, einen nachhaltigen Strukturwandel einzuleiten. Immer häufiger treten kleine und mittlere Unternehmen aus Ostdeutschland mit Marktneuheiten bei Produkten und Produktionsverfahren hervor. Der Anteil der Innovationsfreudigen unter den sogenannten KMUs liegt mittlerweile bereits bei 7,4 Prozent und überflügelt sogar den Anteil entsprechender Betriebe in den alten Ländern deutlich, der gerade mal bei 4 Prozent liegt.

Diesem erfolgreichen Kurs bleiben wir treu. Beispielgebend dafür: Im laufenden Jahr wird das Bundesministerium für Bildung und Forschung 1,8 Mrd. Euro allein für Ostdeutschland bereitstellen. Dabei werden die Projektmittel für die Vernetzung von Forschung und Wirtschaft um fast 46 Prozent aufgestockt. Flankierend wird unsere Innovationsoffensive für den Mittelstand wirken. Mit ihr werden wir generell die Frühphasen- und Anschlussfinanzierung von jungen Technologieunternehmen sichern, eine weitere Vernetzung von kleineren und mittleren Unternehmen mit der Forschung fördern und den Technologietransfer im Handwerk verbessern.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Finanzen

Schreibe einen Kommentar